*** Testumgebung ***
PubliCare WissWerk

Neue Studie im WissWerk

Studie zur Prävalenz der Mangelernährung in der zentralisierten Versorgung von Darmkrebspatienten

Eine Vielzahl von Studien konnte bereits zeigen, dass Patienten in Kliniken häufig unter Mangelernährung leiden. Mangelernährung kann ein Risiko für postoperative Komplikationen  darstellen und folglich die Verweildauer im Krankenhaus erhöhen. Daher ist ein von Fachpersonal begleitetes Ernährungsmanagement unentbehrlich und nimmt bedeutenden Einfluss auf die Rekonvaleszenz sowie auch auf ökonomische Faktoren.

Leitsymptom der krankheitsassoziierten Mangelernährung ist der signifikante unbeabsichtigte Gewichtsverlust. Dieses Kriterium ist auch wesentlicher Bestandteil aller etablierten Scores zum Screening oder Assessment von Mangelernährung.

Das PubliCare WissWerk führt in Kooperation mit dem An-Institut für Qualitätssicherung in der operativen Medizin gGmbH an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg eine neue Multizenter Studie durch. Ziel soll es sein, den präoperativen Ernährungszustand in Darmkrebszentren bundesweit zu erfassen.

Außerdem unterstützen wir mit dem Studiendesign Darmkrebszentren, die Kriterien des Anforderungskataloges zu erfüllen. Die fachlichen Anforderungen an Darmkrebszentren sind klar in den Zertifizierungskriterien festgelegt und im sogenannten Erhebungsbogen hier zusammengefasst.

 

Viele weiterführende Informationen zum Thema Mangelernährung finden sich auf der Internetseite der DGEM (Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin e.V.).

 

Nähere Informationen befinden sich auf der zugehörigen Studienübersicht.