Facebook

WissWerk bildet sich weiter --> Erfahrungsbericht zur Inhouse Schulung als Live Online Trainer

WissWerk stellt sich die Frage: Wie wird man ungeübt und mit dem Thema wenig vertraut ein guter Online-Referent?

Webinare: Eine große Umstellung für die Verfechter der Präsenzseminare, gleichzeitig in der Zeit von Covid-19 nicht wegzudenken. Auf jeden Fall ein MUSS um weiterhin Wissen zu vermitteln und zu teilen.

Aber wie wird man nun, ungeübt und mit dem Thema wenig vertraut, ein guter Online-Referent?

Ein Großteil unseres WissWerk-Teams und einige unsere Referenten haben sich dieser Herausforderung gestellt und absolvierten vom 22. April 2020 bis zum 26. Mai 2020 eine Inhouse-Schulung zum „Zertifizierte(n) Live Online Trainer“ der FCT-Akademie.

Doris Berling, seit zwei Jahren Mitglied vom WissWerk und absolute Fürsprecherin der Präsenzveranstaltungen hat sich ebenfalls dieser Aufgabe angenommen.

Liebe Doris, was war dein erster Gedanke zu dem Thema Webinare im WissWerk und die Tatsache, dass du für die Schulung ausgewählt worden bist?

-*uff* WEBINARE…ich und Technik, ein anonymer Bildschirm, Welten, die nicht meine sind. Dies waren meine ersten Gedanken. Dann habe ich die Anzeige über das LOT-Webinar gelesen. Es wurde mir klar, welche neue Chancen sich mit dem Medium für WissWerk ergeben und irgendwie musste die Corona-Zeit auch überbrückt werden. Ich war direkt sehr neugierig auf den Kurs. Es interessierte mich, was sich hinter der Schulungs-Aussage: „Sie erwerben didaktisches, methodisches und technisches Wissen, um Online-Schulungen und Webinare durchführen zu können“ verbirgt. Eine spannende Herausforderung für mich, da mein Herz für Präsenzseminare brennt und ich nicht unbedingt der „Social Media Mensch“ bin.

Wie lief nun eure Schulung ab?

-Wir hatten 6 Lerneinheiten, bestehend aus je einem 90-minütigen Webinars, Selbstlernmaterialien zum Vor- und Nachbereiten, sowie Hausaufgaben zum Üben und Umsetzen des Erlernten. Am Ende musste dann jeder von uns ein 15-minütiges Prüfungswebinar mit selbstgewählten Thema durchführen. Dieses wurde dann vom Trainer und 2 aus unserer Gruppe bewertet. Viel Arbeit für den Monat. Es war so spannend, informativ und auch lustig, zu sehen was wir alle von dem Erlernten in der Prüfung umgesetzt haben. Es hat große Freude gemacht, zu zuhören.

Was hast du aus dem Kurs für dich mitgenommen?

-Gute Webinare sind wirklich eine Kunst für sich, es ist so viel mehr als einfach in den Bildschirm zu sprechen. Als Online-Trainer musst DU deine Webinarteilnehmer mit deinen Folien, gut überlegten Interaktionen und einer präsenten Stimme mitreißen und für das Thema begeistern können. Dafür ist eine gute Vorbereitung und Planung einer Webinareinheit die größte Arbeit und Herausforderung. Natürlich muss auch die Technik mitspielen. *lacht*

Welches Fazit kannst du uns mitgeben?

-Es waren 5 anstrengende Wochen für uns alle, neben dem Regelarbeitstag sich auf ein neues Medium in der Wissensvermittlung einzustellen und das Gelernte in den Hausaufgaben umzusetzen.

Aber es hat sich gelohnt und ich bin positiv überrascht, wie gut die Umsetzung funktioniert. Es ist ein zusätzliches Medium, was sicherlich in der Zukunft im WissWerk nicht mehr wegzudenken ist und seinen Platz zusätzlich einnehmen wird.

Zurück